Sicher Einkaufen mit Trusted Shops
und Geld-zurück-Garantie.

Nachtkerzenöl

Nachtkerzenöl

Die Nachtkerze Oenothera biennis auch (gemeine Nachtkerze) ist eine krautige Pionierpflanze aus Amerika, die weltweit verwildert wächst und auch in Deutschland eingebürgert ist. Die Nachtkerze gedeiht hierzulande oft auf Ödland oder an Bahndämmen.

Die zweijährige und ausdauernde, 1m bis 1,5 m hoch wachsende Pflanze bildet im ersten Jahr nur eine Blattrosette aus. Nachtkerzen haben dicke Pfalhlwurzeln, die bis 1,5 m tief reichen und als Gemüse gegessen werden können. Die gelben duftenden Blüten öffenen sich abends und locken Insekten an. Wertvoll sind aber vor allem die kleinen Samen der Nachtkerze, die in länglichen Kapseln gebildet werden und zu den teuersten Ölfrüchten zählen.

Die Blütezeit der Nachtkerze beginnt Anfang Juni und kann bis Ende September anhalten. Die einzelnen Blüten sind kurzlebig. Sie öffnen sich erst in der Abenddämmerung und sind meistens bis zum nächsten Mittag wieder verblüht.


Fettsäureprofil  Ø Ergebnis %
Palmitinsäure

C 16:0

6,0
Stearinsäure

C 18:0

2,0
Ölsäure

C 18:1

7,7
Linolsäure (LA) Omega-6

C 18:2 Ω6

72,9
Gamma-Linolensäure
(GLA) Omega-6

C 18:3 Ω6

9,7
Alpha-Linolensäure
(ALA) Omega-3

C 18:3 Ω3

≤ 0,5
Andere 1,4

Lse V9.0.25